28
NOV
2015

E1 erkämpft sich drei Punkte

Posted By :
Comments : 0

IMG_6673Der Gegner am heutigen Samstag war die EII des FC Frohlinde. Die letzte Partie gegen die Mannschaft aus Castrop-Rauxel konnte man für sich entscheiden und die Trainer waren gespannt auf den nächsten Vergleich.

Personell war im Vorfeld klar, dass die Falken auf drei Spieler verzichten mussten. So begann die Mannschaft mit einer völlig neu formierten Abwehr diese Partie. Besonders gefreut hat uns die Rückkehr unserer Kreisauswahlspielerin Joyce Urban, welche nach langer Verletzung wieder ihr Können unter Beweis stellen durfte. Durch die Rotation im Tor stand in diesem Spiel Can Acun zwischen den Pfosten, der im Verlauf dieses Spiels einige Male zeigen musste, was er (Auch wenn er es an dieser Stelle wahrscheinlich nicht lesen möchte.) für herausragende Qualitäten zwischen den Pfosten besitzt.

Die Begenung begann ausgeglichen. Chancen gab es auf beiden Seiten, die der FCF besser ausspielte und prompt mit 3:0 in Führung lag. Der Rückstand brachte die Falkenhorster aber nicht davon ab weiterhin mutig und zielstrebig auf das Tor der Frohlinder zu kicken. 

Bis zur Halbzeit egalisierten die Falkenhorster den Rückstand und man ging mit einem 3:3 in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff legte Frohlinde los wie die Feuerwehr und man kassierte in den ersten Minuten direkt zwei Gegentreffer. Wieder lag man zurück, doch wieder kamen die Falken zurück.

Unsere Flügelzange mit Elyessa und Erhan Karatas bauten immer mehr Druck auf und so war es eine Frage der Zeit bis der Anschlusstreffer fallen würde. So war es dann auch. Marvin Lukas, der in dieser Partie an fünf Treffern direkt beteiligt war glich aus. Danach war es Elyessa Karatas, welcher Erhan Karatas mustergültig bediente und dieser nur noch zum 6:5 einschieben musste.

In Folge versuchte Frohlinde noch einmal alles um den Ausgleich zu erzielen. Dadurch ergaben sich Räume für unsere Mannschaft, doch das finale Tor wollte nicht fallen. Bis zur letzten Minute war es spannend. In der letzten Aktion war es dann Can Acun, der einen Freistoß parierte und somit die drei Punkte für die Falken festhielt.

Eine für den Zuschauer sehr interessante Partie die Lust auf mehr gemacht hat.

 

 

 

Über den Autor