23
SEP
2018

Dem 7:9 der 1. in Hiltrop folgt ein 9:7 der 2. Mannschaft in Langendreer

Posted By :
Comments : 0

In der TT-Kreisliga verliert die DJK Falkenhorst äusserst unglücklich mit 7:9 bei TTC Post Hiltrop III. Obwohl U. Beyer und die Ersatzleute S. Kirchberger und M. Schindler an insgesamt 7 Punkten beteiligt waren, reichte es nicht zu mehr. Maßgeblich hierfür auch der kurzfristige krankheitsbedingte Ausfall von Arndt Klomfaß und die Abwesenheit von Martin Pawlicki. Durch diesen schlechtesten Saisonstart seit Jahren übernimmt die DJK in der Kreisliga die rote Laterne. 

Besser machte es die 2. Mannschaft der DJK in der 3. KK beim bisherigen Spitzenreiter Post Langendreer IV und gewann mit 9:7. Überragend im oberen Paarkreuz Sebastian Kirchberger, der auch im Doppel mit P. Emmericherfolgreich war. Im mittleren Paarkreuz bleibt Karl-Heinz Gensior in der jungen Saison noch ungeschlagen. Für den Siegpunkt sorgte Manfred Grünert, der im unteren Paarkreuz ebenfalls ungeschlagen blieb.  

 

Über den Autor