24
APR
2017

1:4-Niederlage bei TSK Herne

Posted By :
Comments : 0

Nach einwöchiger Osterpause nahm die erste Mannschaft der DJK am gestrigen Sonntag wieder den Spielbetrieb auf. Erfolg war dem leider nicht beschieden: Gegen TSK Herne unterlag man 1:4.

Mit Patrick Rieger, Dennis Faber und Lukas Wroblik besorgte sich Coach Stefan Koik gleich dreifache Unterstützung aus der zweiten Mannschaft, die an diesem Spieltag spielfrei hatte. Zu Beginn der Partie war der DJK auch deutlich anzumerken, dass diese Formation alles andere als eingespielt war. Nur selten gelang es, den Ball über mehrere Stationen in den eigenen Reihen zu halten, geschweige denn Torgefahr zu entwickeln.

Allerdings hatten auch die Gastgeber zunächst Schwierigkeiten, sich Torchancen zu erspielen. Das frühe Tor gelang ihnen dennoch, allerdings unter gütiger mithilfe der Falkenhorster, denn nach einer Hereingabe von der linken Abwehrseits war es letztlich Andre Simon, der den Ball unglücklich ins eigene Tor beförderte.

Verständlicherweise gab der Gegentreffer der DJK nicht gerade Sicherheit. Ein Pfostentreffer und eine Klassetat von Sebastian Dlugosch bewahrten die Falken aber zunächst vor einen höheren Rückstand. In der 35. Minute war aber auch Dlugosch machtlos, die Hausherren erhöhten auf 2:0.

Kurz vor der Pause erwischte die DJK dann ihre beste Phase und konnte sich häufiger an und in den gegnerischen Sechzehner spielen. Die dicke Chance zum Anschlusstreffer hatte dann Patrick Rieger, der nach einer tollen Hereingabe von Dennis Faber aber verzog.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs reagierten die Falkenhorster auf den 0:2-Rückstand und verteidigten fortan wesentlich höher. Das bot dem Gegner zwar Raum zum Kontern, die DJK kam im Mittelfeld aber auch wesentlich besser in die Zweikämpfe und schaffte es, den Spielfluss der Gastgeber zu unterbinden.

Mitte der zweiten Halbzeit bot sich den Falken dann gleich zweimal die Chance auf den Anschlusstreffer: Zunächst kam Dennis Faber nach einem Freistoß aufs dem Halbfeld unbedrängt zum Abschluss, konnte den Ball aber nicht richtig platzieren. Anschließend verfehlte Okan Koca mit seinem Schuss vom linken Fünfeck nur knapp den rechten Winkel.

Die aufkeimende Hoffnung auf ein Remis wurde in der 75. Minute aber jäh beendet, als nach einem haarsträubenden Fehlpass im Spielaufbau ein Spieler der Gastgeber frei auf Sebastian Dlugosch zulaufen konnte und diesen im Eins-gegen-Eins überwinden konnte. Spätestens mit dem 4:0 fünf Minuten später war das Spiel entschieden.

3 Minuten vor Abpfiff sollte der DJK noch der Ehrentreffer gelingen: Der eingewechselte Matthäus Kornke bediente Okan Koca mustergültig, der diesmal die Nerven behielt und trocken ins rechte Eck einschoss.

Durch die Niederlage rangieren die Falkenhorster weiterhin auf Platz 10. Weiter geht es für die Koik-Elf bereits am Donnerstag: Dann steht das Nachholspiel gegen Eintracht Ickern an.

Über den Autor