27
FEB
2017

DJK II siegt zum Rückrundenauftakt

Posted By :
Comments : 0

Im Gegensatz zur Ersten ist der Reserve der DJK der Start in das Fußballjahr 2017 geglückt: Gegen die dritte Mannschaft des SV Wanne 11 behielt man mit 5:1 die Oberhand.

Den mit moderater Verstärkung aus der zweiten Mannschaft angereisten Wanner gelang es in den ersten Minuten durchaus gut, die DJK von eigenen Tor fernzuhalten. Die Falkenhorster waren ihrerseits auch um Sicherheit bemüht, so dass die ersten 30 Minuten relativ ausgegliche und ereignisarm gestalteten. Für Emotionen sorgten nur einige hart geführte Zweikämpfe, die der Schiedsrichter fast durchweg laufen ließ.

Zum Ende des ersten Durchgangs fand die DJK besser ins Spiel und belohnte sich dann in der 38. Minute: Nach einer schönen Hereingabe von der linken Seite erzielte Kapitän Christoph Zemelka den Führungstreffer. Mit 1:0 ging es in die Pause.

Nach Wiederanpiff hatte die Führung nicht lange Bestand: Nach einem Eckball gelang es den Falkenhorstern mehrfach nicht, den Ball aus dem Sechzehner zu klären, bis dieser irgendwann zum 1:1-Ausgleich im Netz lag.

Das Tor gab den Gästen merklich Auftrieb, die nun wieder besser ins Spiel fanden. In die aufkommende Spiellaune des Gegners hinein erzielte Patrick Rieger mit einem strammen Abschluss aus 16 Metern den erneuten Führungstreffer für die DJK.

Nun wendete sich erneut das Blatt, die Falken erspielten sich nach dem 2:1 einige gute Gelegenheiten, bis schleißlich Christian Dubray in der 70. Minute das 3:1 erzielen konnte.

In der Folge merkte man den Wannern an, dass der Glaube an einen erneuten Ausgleich fehlte. Die DJK übernahm nun komplett das Kommando und konnte durch Dennis Faber in der 75. Minute endgültig den Deckel drauf machen.

Den Schlusspunkt setzte kurz vor dem Ende erneut Patrck Rieger, der mit einem tollen Lupfer den Schlussmann der Gäste überwand.

Für eine fast durchweg starke Leistung belohnten sich die im Kollektiv überzeugenden Falkenhorster mit einem verdienten 5:1-Sieg. Hervorzuheben ist dennoch die Leistung von Steven Ridder, der in der Defensive fast keinen Zweikampf verlor und maßgeblich dafür verantwortlich war, dass 11er-Stürmer Kristian Jakovljevic, der in der Vorwoche noch dreifach in der Kreisliga A erfolgreich war, diesmal ohne Tor den Platz verließ.

Durch den Sieg konnten die Falkenhorster mit dem Siebtplatzierten Zonguldakspor Bickern nach Punkten gleichziehen. Am kommenden Wochenende bietet sich die Gelegenheit, mit einem Sieg bei SV Holsterhausen II die Bickerner zu verdrängen und nach acht Spieltagen in Folge den 8. Tabellenplatz zu verlassen.

Über den Autor