06
DEZ
2016

DJK siegt zum Jahresausklang

Posted By :
Comments : 0

Nach zuletzt fünf sieglosen Spielen in Folge hat die DJK Falkenhorst endlich den fünften Saisonsieg eingefahren. Gegen die zweite Mannschaft des SuS Merklinde zeigte man eine von Beginn an überzeugende Leistung und setzte sich deutlich mit 8:3 durch.

Dabei standen die Vorzeichen alles andere als gut. Während die DJK in der letzten Woche dem Tabellenletzten SC Pantringshof die ersten Saisonpunkte überließ, konnten die Merklinder ihre letzten drei Spiele in Folge gewinnen. Zudem gab unter der Woche Trainer Timo Erkenberg seinen Rücktritt bekannt.

Da auch Interimstrainer Christopher Kleber mit den gleichen Personalsorgen wie in den Vorwochen zu kämpfen hatte stellte sich die Startelf der DJK quasi von selbst auf. Mit Marvin Scheer meldete sich immerhin ein Verletzter zurück.

Von Beginn an zeigten sich die Falken engagiert und fußballerisch deutlich überlegen. Allerdings verpasste man den frühen Führungstreffer und fing sich stattdessen in der 13. Minute das 0:1. Wenn es aber eine Qualität gibt, die die DJK in dieser Hinrunde unter Beweis gestellt hat, dann ist es die Moral, nach Rückständen zurück zu kommen. So dauerte es nur drei Minuten, bis Andre Simon nach einem Foul im Strafraum der Gäste vom Punkt ausglich.

Die Falkenhorster blieben dran und erspielten sich ein klares Chancenübergewicht, brauchten allerdings bis zur 43. Minute, um das 2:1 zu erzielen: Nach einem erneuten klaren Foul scheute sich der Schiedsrichter nicht, auch ein zweites Mal in der ersten Hälfte auf den Punkt zu zeigen. Wieder trat Andre Simon an und wieder vollstreckte er souverän.

Unmittelbar nach der Pause gab es dann den nächsten Rückschlag: Einen Angriff der Gäste über die rechte Seite vollendete der SuS-Kapitän mit einem schönen Schlenzer aus 20 Metern zum 2:2. Die Freude bei den Castropern war allerdings nur von höchst kurzer Dauer: Im Gegenzug erzielte Andre Simon seinen dritten Treffer, diesmal per Abstauber aus kurzer Distanz. Keine 120 Sekunden später traf Daniel Fleige zum 4:2. Von diesem Doppelschlag erholten sich die Gäste nicht mehr.

In der Folge boten sich den Falken große Räume in der Hälfte des Gegners, die Marvin Scheer, Sebastian Helms sowie erneut Daniel Fleige für sehenswerte Treffer nutzen konnten. Zudem zeigte der Unparteiische in der 76. Minute nach einem Foul an Daniel Fleige abermals auf den Punkt –  Andre Simon machte seinen Viererpack perfekt.

Der Schlusspunkt blieb den Gäste vorbehalten, die in der Nachspielzeit noch Ergebniskosmetik betreiben und auf 8:3 verkürzen konnten.

Nach der insgesamt nicht zufriedenstellenden Hinrunde gelang es der DJK also noch, sich mit einer guten Leistung in die Winterpause zu verabschieden. Nun heißt es, sich im neuen Jahr bestmöglich für die Rückrunde aufzustellen, um in den verbleibenden 13 Spielen die Lücke nach oben ein wenig zu schließen und die Saison auf einem versöhnlichen Tabellenplatz zu beenden.

Über den Autor